Help
Favorites list
Login/Register

Abies nigra (Amerikanische Schwarzfichte)

Von: Josef Heinrich P.Kreuter 10/12/2017
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3,00)
Loading...
Speichern Drucken

Vorkommen, Verwendung

Die Amerikanische Schwarzfichte (Picea mariana [Milk] B. S. P.) ist über Nordamerika verbreitet. Sie sondert ein Harz ab, das in getrocknetem Zustand zur Herstellung des homöopathischen Arzneimittels verwendet wird. Das Harz der Amerikanischen Schwarzfichte enthält Harzsäure.

Urtinktur

D 1 AG 1/10

Wirkung

Die Amerikanische Schwarzfichte wirkt auf die Schleimhäute des Magen-Darm-Traktes.

Anwendungsgebiete

Das homöopathische Arzneimittel dient zur Behandlung von Verstopfungen, Verdauungsstörungen, Magenschleimhautentzündungen und zur Behandlung der Magenübersäuerung. Eingesetzt werden die Verdünnungen D 2, D 3 und Ampullen zur Injektion ab der Verdünnung D 6.

Arzneimittelbild

Charakteristische Symptome des Arzneimittelbildes sind: Trokkenheit der Mundhöhle mit Durstgefühl, Heißhunger, begleitet von Schwächeempfinden, Magenauftreibung mit Brennen, Poltern in den Därmen nach dem Essen, Verstopfung und Brennen im Mastdarm, morgendliche Appetitlosigkeit, ein Gefühl von unverdauten, hartgekochten Eiern im Mageneingang (Völlegefühl) und nachmittags auftretender Heißhunger.

Comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.