Help
Favorites list
Login/Register

Adonis vernalis (Adonisröschen)

Von: Josef Heinrich P.Kreuter 26/01/2019
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Speichern Drucken

Vorkommen, Verwendung

Das Adonisröschen (Adonis vernalis L.), auch Teufelsauge genannt, ist von Südeuropa bis Westasien verbreitet. In Deutschland findet man es höchstens im Donaugebiet. Das homöopathische Arzneimittel wird aus frischen, nach der Blüte gesammelten Pflanzen hergestellt. Sie enthalten herzwirksame Glykoside wie Adonidosid, Adonivernosid und Cymarin.

Urtinktur

AG 1/2 +

Hinweis

Das Adonisröschen ist verschreibungspflichtig bis einschließlich der Verdünnung D 3. Holen Sie vor der Anwendung ärztlichen Rat ein.

Wirkung

Das Adonisröschen wirkt auf das Herz und die peripheren Blutgefäße. Seine Wirkung ist ähnlich wie die Wirkung des Fingerhuts (Digitalis), nur nicht so nachhaltig.

Anwendungsgebiete

Mit dem Adonisröschen werden funktionell und nervös bedingte Herzbeschwerden wie Herzklopfen, Herzstechen und Atemnot sowie Herzbeschwerden durch eine Schilddrüsenfunktionsstörung (Basedowherz) behandelt. Angewendet werden die Urtinktur, die Verdünnung D 1, D 2 und Ampullen mit Verdünnungen ab D 6. Das Adonisröschen eignet sich besonders gut, um die Herzleistung bei fiebrigen Erkrankungen zu unterstützen.

Arzneimittelbild

Das Arzneimittelbild des Adonisröschens umfaßt folgende Symptome: Pulsbeschleunigung bei Schilddrüsenüberfunktion sowie Herzschwäche und Unregelmäßigkeiten der Herzschlagfolge bei Fehlern an den Herzklappen und Herzmuskelschwäche.

Comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.