Help
Favorites list
Login/Register

Maisbrand (Ustilago Maydis)

Von: Richard Willfort 30/12/2017
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Speichern Drucken

Heilkräftiger Pflanzenteil

Diese Brandsporen sind eine sehr geschätzte Droge und gelten als vollwertiger Ersatz für das Mutterkorn, dem Secale (siehe unter Nr. 157).

An Heil- und Wirkstoffen sind außer den bei der Maispflanze genannten Heil- und
Wirkstoffen noch ergosterinhaltige Körper, flüchtige und fette Fettsäuren, Lecithin, Glycerin, Gerbstoffe, Harze, Mannit, Erythrit, Albuminate, Amanitol und Fermente festgestellt worden.

Heilwirkung

erstreckt sich hauptsächlich auf Frauenkrankheiten, wie übermäßig starke Monatsblutungen (Menorrhagien), Gebärmutterblutungen (Metrorrhagien), Eierstockentzündungen (Oophoritis) u. a. Die wirksamste, nur vom Arzt zu verordnende Arzneiform ist der Extrakt Ustilago Maydis fluidum.

Homöopathische Anwendung

Diese erstreckt sich ebenfalls hauptsächlich auf Frauenleiden, wie bei Gebärmutterblutungen, wenn sie plötzlich und ohne Ursachen auftreten, Menstruationsfehler (Dysmenorrhoe), Kopfschmerzen infolge Menstrualstörungen u. a.

Außerdem wird die homöopathische Verordnungsform angewendet bei Schuppenflechte (Psoriasis) des Kopfes, nässenden Ausschlägen (Exanthemen) am Kopfe, krankhaftem Haarausfall (Alopecia), Milchschorf (Crusta lactea) u. a. Auch die homöopathischen Verdünnungen dürfen nur vom Arzte verordnet werden!

Comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.