Help
Favorites list
Login/Register

Nasenbluten bei Kindern: Ursachen, Beschwerden und Selbsthilfe

Von: Dr. med Heike Bueß-Kovacs 10/12/2017
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Speichern Drucken

Nasenbluten kommt bei Kindern häufiger vor, ist aber im Allgemeinen harmlos.

Nasenbluten Ursachen

Trockene Raumluft, vor allem in der Heizperiode im Herbst und Winter, ist die häufigste Ursache für Nasenbluten. Die empfindliche Schleimhaut in der Nase trocknet aus; es bilden sich Krusten, die sich von selbst lösen oder von den Kindern heruntergekratzt werden. Dabei reißen feine Kapillargefäße in der Schleimhaut ein und lösen die Blutung aus. Allergische Erkrankungen der oberen Luftwege sowie Erkältungen können ebenfalls ein harmloses Nasenbluten hervorrufen. Nicht zuletzt können auch beim Spielen und Herumtoben Schläge auf die Nase zu kurzzeitigem Nasenbluten führen.

Nasenbluten Beschwerden

Aus einem oder beiden Nasenlöchern tritt mehr oder wenig stark Blut aus.

Wann zum Arzt?

Wenn das Nasenbluten nach 20 Minuten noch nicht aufgehört hat, sollten Sie einen Arzt, am besten Ihren Kinderarzt oder einen HNO-Arzt aufsuchen. Auch ständig wiederkehrendes Nasenbluten müssen Sie abklären lassen, da sich medizinische Probleme wie z. B. eine Blutgerinnungsstörung dahinter verbergen können. Sofort den Notarzt rufen, wenn hellrotes Blut in größerer Menge aus der Nase läuft und die Blutung sich nicht stillen lässt!

Nasenbluten Behandlung

Der Arzt inspiziert den Naseninnenraum und führt Maßnahmen zur Blutstillung wie eine Nasentamponade durch. Wenn das Nasenbluten häufiger vorkommt, wird er medizinische Untersuchungen vornehmen, um ernstere Ursachen auszuschließen.

Nasenbluten Selbsthilfe

– Harmloses Nasenbluten können Sie zum Stillstand bringen, indem Sie die Nasenlöcher mit Daumen und Zeigefinger etwa fünf Minuten lang fest zudrücken. Ihr Kind soll dabei sitzen und sich leicht nach vorn beugen.

– Sie können auch einen Wattebausch in das Nasenloch stecken, um die Blutung zu stoppen.

– Wenn Sie einen Eisbeutel oder eine Kältepackungen in den Nacken Ihres Kindes legen, verengen sich die Blutgefäße und die Blutung kommt schneller zum Stillstand.

Nasenbluten Vorbeugung

– Nasenspülungen oder Inhalationen mit Meersalz befeuchten die Nasenschleimhaut und wirken trockenen Krusten entgegen. Es gibt auch Meerwasser-Nasentropfen rezeptfrei in der Apotheke zu kaufen.

– Sorgen Sie vor allem in der kalten Jahreszeit, wenn viel geheizt wird, für eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit in Ihren Räumen, vor allem im Kinderzimmer. Die Luftfeuchtigkeit sollte idealerweise über 50 Prozent liegen. In Fachgeschäften gibt es spezielle Luftbefeuchter, die sehr wirksam sind. Eine Alternative sind größere Zimmerbrunnen, die immer wieder mit frischem (zumeist destilliertem) Wasser aufgefüllt werden.

Comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.