Help
Favorites list
Login/Register

Senega (Senegawurzel)

Von: Josef Heinrich P.Kreuter 30/05/2019
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Speichern Drucken

Vorkommen, Verwendung

Die Senegawurzel (Polygala senega L.), auch Klapperschlangenwurzel genannt, ist in Nordamerika und Indien verbreitet. Die getrocknete Wurzel, die verwendet wird, enthält Senegin, ein Saponingemisch, Senegen, ein neutrales Saponin, Polygalasäure, ein saures Saponin sowie Salicylsäure und Baldriansäur eester.

Urtinktur

D 1 AG 1/10

Wirkung

Die Senegawurzel wirkt speziell auf die Schleimhäute der Luftwege und die Augenbindehaut.

Anwendungsgebiete

Das Mittel dient zur Behandlung von Entzündungen der oberen Atemwege, Kitzelhusten, chronischen Entzündungen der unteren Atemwege, anfallweise auftretender Atemnot (Asthma bronchiale), der mit Entzündung einhergehenden Lungenblähung (Emphysembronchitis), der kombinierten Lidrand- und Bindehautentzündung sowie zur Behandlung von Entzündungen des Tränensacks. Anwendung finden die Verdünnungen D 2, D 3, D 4 und Ampullen mit Verdünnungen ab D 4.

Arzneimittelbild

Zum Arzneimittelbild der Senegawurzel gehören folgende Symptome: Entzündung des Kehlkopfs und Luftröhre mit Anhäufung von zähem, fest¬sitzendem Schleim, schmerzhafter Husten mit Wundheitsgefühl in der Brust und Augenbindehautentzündung mit Tränenreiz, Lichtscheu mit Sandkorngefühl sowie reichlicher Schleimabsonderung. Die Beschwerden bessern sich durch Bewegung im Freien und verschlimmern sich in Ruhe.

Comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.