Help
Favorites list
Login/Register

Sulphur Globuli

Von: Dr. med. Heribert Möllinger 25/02/2019
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Speichern Drucken

Sulphur (Sulph) Schwefel

Möglicherweise das homöopathische Arzneimittel schlechthin. Es wirkt als Reinigungs- oder Ausleitungsmittel. Kein Organbereich, der nicht davon betroffen wäre, wobei seine Beziehung zum Stoffwechsel und zu Haut und Schleimhäuten dominiert. Der „Philosoph in Lumpen“, ein intellektueller, von sich überzeugter, mit scharfem Verstand ausgestatteter, magerer Mensch mit schmutziger Haut, hängenden Schultern und nachlässiger Kleidung umschreibt das Erscheinungsbild. Daneben gibt es aber auch den erdigen, praktischen, kräftigen und vollblütigen Sulphur-Typus, reizbar, ruhelos, hastig, dauernd am arbeiten, und das am liebsten mit beiden Händen in der Erde. Die Haut ist immer empfindlich und weist alle möglichen Krankheitszeichen auf. Sie ist fettig, schmutzig, sieht ungewaschen aus, mit häufig unangenehmem Geruch. Sie lieben das kreative Chaos, ihr Zimmer ist nie aufgeräumt, und sie würden sich Eingriffe in diese ihre „Ordnung“ strikt verbieten. Schon bei den Kindern ist dieser Charakterzug deutlich zu erkennen. Sie sammeln alles und heben alles auf, Zeitschriften, Briefmarken, Bierdeckel, Steine, Bücher, je nach intellektueller oder eher pragmatischer Ausrichtung. Ihre Symptome werden stets nachts in der Bettwärme stärker, die Hämorrhoiden jucken dann vermehrt, die Haut ebenfalls, und die Füße brennen und müssen unter der Bettdecke hervorgestreckt werden. Sprichwörtlich ist auch die Schlaflosigkeit des Sulphurpatienten.

Egoismus, Prahlerei. Faulheit. Schmutzig, ungewaschen. Abneigung gegen Wasser und Waschen. Gleichgültig gegenüber der äußeren Erscheinung. Intellektuell, philosophisch, rationalisierend, theoretisierend. Extrovertiert, freundlich, kontaktfähig, will aber der Boss sein. Besorgt um Zukunft, Kinder, Familie, Ehrgeizig, kritisch. Allgemeine Verschlechterung im Winter. Allgemeine Verschlechterung um 11 Uhr vormittags, mit Hunger, Kopfschmerzen. Allgemeine und lokale Verschlechterung durch Stehen. Allgemeine Verschlechterung durch und Abneigung gegen Baden, übelriechende Absonderungen. Exzessiver Genuß von Süßigkeiten. Brennende Schmerzen.

Symptome in den Kapiteln:

Rückenschmerzen

Eines der wichtigsten Konstitutionsmittel mit vielen Rückensymptomen. Wirkt gut auf Entgiftungsfunktionen des Körpers (Nieren, Darm, Haut) und hat ein interessantes Persönlichkeitsprofil.

– trockenes Hitzegefühl im Lendenbereich, bei kalten Füßen

– Rückenschmerzen mit Einschlafen der Glieder

– Kreuzschmerzen, gerades Stehen unmöglich, Sitzen ebenfalls

– Stiche in den Schulterblättern, Kreuzschmerzen nach Verheben und Erkälten

– warme Personen, Hitze verschlechtert, manchmal auch verfroren

– Verschlechterung im Winter

– Verschlechterung 11h vormittags, mit Hunger und Kopfschmerzen

– längeres Stehen verschlechtert das Befinden

– Baden verschlechtert das Befinden, Abneigung gegen Baden

– ungepflegte Erscheinung, gleichgültig dem eigenen Erscheinungsbild gegenüber, schlechte Haltung

– übelriechende Absonderungen und Ausscheidungen

– starke Schweißbildung

♦ Potenzwahl und Dosierung:

Sulphur D12, 3×3 Globuli über 2-3 Tage, anschließend abwarten. Sulphur kann eine heftige Erstverschlimmerung hervorrufen, vor allem, wenn eine Neigung zu Hautkrankheiten besteht. Wenn man sehr vorsichtig sein möchte, gibt man zuerst LM VI, 1×2 Globuli über 2-3 Tage, und wartet dann die Reaktion ab. Von Hochpotenzen ist abzuraten.

Kopfschmerzen

Sulphur ist ein echtes Polychrest mit zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten und einem interessanten Persönlichkeitsprofil. Es ist ein wichtiges Mittel bei Kopfschmerzen.

– Kopfschmerz mit Hitzegefühl der Schädeldecke, kalten Füßen, Hitzewallungen

– Kopfschmerzen mit Rückenschmerzen nach langem Stehen
– Kopfschmerz nach unterdrückten Hautausschlägen, mit rheumatischen Symptomen

– Kopfschmerz, dumpf, morgens beginnend, stärker werdend bis zum Mittag, dann abnehmend

– nächtlicher Kopfschmerz, Verschlimmerung durch die geringste Bewegung im Bett

– warme Personen, Hitze verschlechtert, manchmal auch verfroren

– Verschlechterung im Winter

– Verschlechterung 11h vormittags, mit Hunger, Kopfschmerzen

– längeres Stehen verschlechtert das Befinden

– Baden verschlechtert das Befinden, Abneigung gegen Baden

– ungepflegte Erscheinung, gleichgültig dem eigenen Erscheinungsbild gegenüber, schlechte Haltung

– übelriechende Absonderungen und Ausscheidungen, starke Schweißbildung

♦ Potenzwahl und Dosierung:

Sulphur D12, 3×3 Globuli über 2-3 Tage, danach erst einmal abwarten, denn Sulphur kann eine drastische Erstverschlimmerung hervorrufen, vor allem, wenn eine Neigung zu Hautkrankheiten besteht. Wenn man sehr vorsichtig sein möchte, gibt man zuerst LM VI, 1×2 Globuli über 2-3 Tage, und wartet dann die Reaktion ab. Von Hochpotenzen ist abzuraten.

Magenschmerzen. Sodbrennen. Übelkeit. Erbrechen

Sulphur gilt als Ausleitungs- oder Drainagemittel, das heißt, es soll Entgiftungsfunktionen des Körpers über Haut, Nieren, Darm anregen und dadurch die vitalen Funktionen und die Infektabwehr verbessern. Typisch für „sulphurische“ Personen ist ein schlechtes Erscheinungsbild der Haut, die immer unrein aussieht.

– Druck wie von einem Stein, insbesondere nach dem Essen

– Magenschmerzen mit Übelkeit, Wasser im Mund, Erbrechen

– brennende Magenschmerzen mit Übersäuerung, Sodbrennen, Hochsteigen des Gegessenen

– Abneigung gegen Fettes, Saures, Zucker, oft aber auch Verlangen nach Süßem

– warme Personen, Hitze verschlechtert, manchmal auch verfroren- Verschlechterung im Winter

– Verschlechterung 11 Uhr vormittags, mit Hunger und Kopfschmerzen

– längeres Stehen verschlechtert das Befinden

– Baden verschlechtert das Befinden, Abneigung gegen Baden

– ungepflegte Erscheinung, gleichgültig dem eigenen Erscheinungsbild gegenüber, schlechte Haltung

– übelriechende Absonderungen und Ausscheidungen, starke Schweißbildung

♦ Potenzwahl und Dosierung:

Sulphur D12, 3×3 Globuli über 2-3 Tage, danach erst einmal abwarten, denn Sulphur kann eine heftige Erstverschlimmcrung hervorrufen, vor allem, wenn eine Neigung zu Hautkrankheiten besteht, die in der Regel durch Sulphur zuerst einmal verschlimmert werden. Wenn man sehr vorsichtig sein möchte, gibt man zuerst LM VI-Globuli, 1×2, 2-3 Tage, und wartet dann die Reaktion ab. Von Hochpotenzen ist abzuraten.

Durchfall. Bauchkoliken

Sulphur gilt als Ausleitungs- oder Drainagemittel, das Entgiftungsfunktionen des Körpers über Haut, Nieren, Darm anregt und dadurch die vitalen Funktionen und die Infektabwehr verbessert. Die Durchfälle sind Ausdruck einer allgemeinen Entgif tungsreaktion. Typisch sind auch brennende Schmerzen im End darmbereich.

– Morgendurchfälle (5 oder 6 Uhr), dringend, scharf, mit Rötung und Brennen des Afters

– Durchfälle stinkend, mit schwefligem Geruch der Blähungen

– Durchfälle nach einer akuten Krankheit, nach Erkältung, bei feuchtem Wetter

– Durchfälle während Schwangerschaft, Zahnung, nach unterdrückten Hautausschlägen

– Abneigung gegen Fettes, Saures, Zucker, oft aber auch Verlangen nach Süßem

– Verschlechterung im Winter

– Verschlechterung 11 Uhr vormittags, mit Hunger und Kopfschmerzen

– längeres Stehen verschlechtert das Befinden

– Baden verschlechtert das Befinden, Abneigung gegen Baden

– ungepflegte Erscheinung, gleichgültig dem eigenen Erscheinungsbild gegenüber, schlechte Haltung

– übelriechende Absonderungen und Ausscheidungen

– starke Schweißbildung

♦ Potenzwahl und Dosierung:

Sulphur D12, 3×3 Globuli über 2-3 Tage, danach erst einmal abwarten, denn Sulphur kann eine heftige Erstverschlimmerung hervorrufen, vor allem, wenn eine Neigung zu Hautkrankheiten besteht, die in der Regel durch Sulphur zuerst einmal verschlimmert werden. Wenn man sehr vorsichtig sein möchte, gibt man zuerst LM VI, 1×2 Globuli über 2-3 Tage, und wartet dann die Reaktion ab. Von Hochpotenzen ist aus den genannten Gründen ausdrücklich abzuraten.

Verdauungsstörung. Magen-Darm-Probleme

Sulphur gilt als Ausleitungs- oder Drainagemittel, das heißt, es soll Entgiftungsfunktionen des Körpers über Haut, Nieren, Darm anregen und dadurch die vitalen Funktionen und die Infektabwehr verbessern, und damit ist es auch für Verdauungsstörungen ein unentbehrliches Hilfsmittel.

– Blähungen mit übelriechenden Gasen von schwefligem Geruch

– Auftreibung des Bauches, stinkende Stühle

– Morgendurchfälle (5 oder 6 Uhr), dringend, scharf, mit Rötung und Brennen des Afters

– Verdauungsstörungen nach einer akuten Krankheit, nach Erkältung, bei feuchtem Wetter

– Verdauungsstörungen während Schwangerschaft, Zahnung, nach unterdrückten Hautausschlägen

– Abneigung gegen Fettes, Saures, Zucker, oft aber auch Verlangen nach Süßem

– Verdauungsstörungen schlechter nach den Mahlzeiten

– abwechselnd Verstopfung und Durchfall

– Verschlechterung 11 Uhr vormittags, mit Hunger, Kopfschmerzen

– Appetitmangel, Verdauungsstörungen nach Milch, Eiern, Mehlspeisen

– Baden verschlechtert das Befinden, Abneigung gegen Baden,

– ungepflegte Erscheinung, gleichgültig dem eigenen Erscheinungsbild gegenüber, schlechte Haltung

– übelriechende Absonderungen und Ausscheidungen

– starke Schweißbildung

♦ Potenzwahl und Dosierung:

Sulphur D12-Globuli, 3×3 über 2-3 Tage, danach erst einmal abwarten, denn Sulphur kann eine heftige Erstverschlimmerung hervorrufen, vor allem, wenn eine Neigung zu Hautkrankheiten besteht, die in der Regel durch Sulphur zuerst einmal verschlimmert werden. Wenn man sehr vorsichtig sein möchte, gibt man zuerst LM VI, 1×2 Globuli über 2-3 Tage, und wartet dann die Reaktion ab. Von Hochpotenzen ist ausdrücklich abzuraten.

Hämorrhoiden. Krampfadern. Lymphstau

Sulphur (Sulph)

Wichtiges Hämorrhoidenmittel mit stark konstitutionellem Anteil.

– Hämorrhoiden brennend, mit Schweregefühl im Kreuz

– alles schlimmer nachts und in der Bettwärme

– Rötung des Anus

– Neigung zu morgendlichen Durchfällen

– Verdauungsbeschwerden nach den Mahlzeiten

– Hämorrhoiden, aus denen wenig dunkles Blut sickert

♦ Potenzwahl und Dosierung:

Bis zum Beginn der eigentlich in solchen Fällen angezeigten Konstitutionsbehandlung: Sulphur D12, 3×3 Globuli 5 Tage.

Brustentzündungen. Beschwerden beim Stillen

Für jede Entzündung, die in Eiterung überzugehen droht, vor allem wenn die Haut mitbeteiligt ist.

– Entzündungen der Brustwarzen, mit schrundigem, rissigem Aussehen

– Entzündung der die Brustwarzen umgebenden Haut mit ungesundem Aussehen

– Die Brustwarzen sind rissig an der Basis.

– starker Juckreiz an den befallenen Stellen

– brennende Schmerzen, schlimmer nachts und in der Bettwärme

– starker Haarausfall beim Stillen

♦ Potenzwahl und Dosierung:

Sulphur D12, 5×3 Globuli am ersten, 3×3 am zweiten Tag. Besser: Sulphur C30, verkleppem wie auf diesen Tabellen angegeben.

Masern bei Kindern

Kann gegeben werden, um einen nicht gut ausgebildeten Masemausschlag voll herauszubringen, aber auch am Ende der Erkrankung, wenn sich die Rekonvaleszenz verzögert, wenn die Haut stark schuppt, aber auch bei langanhaltendem, chronischem Husten, der nach den Masern übrigbleibt. Chaotische, eigenwillige Kinder, die alles sammeln, keine Ordnung halten können und häufig Hautprobleme haben.

♦ Potenzwahl und Dosierung:

Sulphur D12-Globuli, 3×3 über 3 Tage.

Windeldermatitis

Sulph ist als vorwiegend auf die Haut wirkendes Mittel für die Windeldermatitis häufig angezeigt, insbesondere bei Säuglingen, die auch sonst zu Hautproblcmen neigen.

– Windelausschlag mit rauher Haut, rot, entzündet, stark juckend

– Windelausschlag, der durch Baden schlimmer wird

– Windelausschlag, der durch Wärme, vor allem Bettwärme, schlimmer wird

– Kind möchte am liebsten nackt sein und nicht gewaschen werden

– Rötung der Haut-Schleimhautgrenzen (Lippen, Schamlippen, Anus etc.)

♦ Potenzwahl und Dosierung:

Sulphur D12-Globuli, 3×3 5-7 Tage lang, bei deutlicher Besserung absetzen.

Unruhezustände

Sulphur-Kinder Stehen frühzeitig gem im Mittelpunkt des Interesses und beanspruchen viel Aufmerksamkeit. Erhalten sie diese nicht, können sie sehr jähzornig werden. Sie sind robust und haben einen starken Willen.

– anspruchsvolle, unruhige Kinder, die viel Aufmerksamkeit brauchen

– Kinder, die auf Frustrationen mit Wutausbrüchen reagieren

– Kinder mit Hautproblemen, die sich nicht gern waschen lassen

– nächtliche Unruhe und Schlafstörungen, vor allem bei Ekzemkrankheiten

– schlechter Geruch aller Ausscheidungen

– warme Kinder, die durch Hitze verschlechtert werden

♦ Potenzwahl und Dosierung:

Sulphur D12, Globuli, 2×3 täglich über einige Tage, oder als Hochpotenz im Rahmen einer Konstitutionsbehandlung in langen Abständen.

Comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.